Mehr als drei Millionen ohne Job : Arbeitslosenzahl steigt im Januar

Der Winter hat den Arbeitsmarkt im Griff - die Zahl der Jobsuchenden ist deutlich gestiegen. Alles aber nicht so schlimm, wiegelt die Bundesagentur für Arbeit ab.

von
Abbau. Besonders der Baubereich leidet unter dem schlechten Wetter - allerdings war der Winter bis vor wenigen Wochen ungewöhnlich mild.
Abbau. Besonders der Baubereich leidet unter dem schlechten Wetter - allerdings war der Winter bis vor wenigen Wochen ungewöhnlich...Foto: dpa

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Januar um 263 000 auf 3 136 000 gestiegen. Das sind aber 2000 weniger als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, legte die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Dezember um 0,6 Punkte auf 7,3 Prozent zu. Das sei ein geringere Anstieg als in den vergangenen Jahren. "Die Zahl der arbeitslosen Menschen hat im Januar 2014 allein aus jahreszeitlichen Gründen deutlich zugenommen. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit erneut gesunken.", sagte BA-Vorstand Heinrich Alt.

Nach dieser Rechnung, bei der jahreszeitliche Einflüsse aus der Statistik herausgerechnet werden, sank die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 28.000.

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben