Wirtschaft : Mehr als nur Telefone

-

COMMUNICATIONS

Siemens gehört zu den größten Anbietern von Kommunikationstechnik in der Welt. Siemens stellt Handys und Telefone her, entwickelt und baut Infrastruktur für Telefon und Mobilfunknetze. 2004 legte Siemens die beiden Bereiche Mobilfunk und Festnetz zum größten Geschäftsbereich Communications zusammen: Rund 60000 Mitarbeiter setzten im Geschäftsjahr 2004 etwa 18 Milliarden Euro um. Mitte 2004 schloss Siemens mit den Arbeitnehmenvertretern einen Ergänzungstarifvertrag (gilt bis Mitte 2006) für die Werke in Kamp-Lintfort (Handys) und Bocholt (schnurlose Telefone) ab. Um die angedrohte Verlagerung von Teilen der Produktion nach Ungarn zu verhindern, stimmten die Mitarbeiter unter anderem der Verlängerung ihrer Arbeitszeit ohne Lohnausgleich zu. Anfang Juni kündigte Siemens an, das verlustreiche Handygeschäft mit mehr als 6000 Mitarbeitern an den taiwanesischen Konzern BenQ zu verkaufen. BenQ produziert neben Mobiltelefonen Digitalkameras, Scanner und Flachbildschirme.

SBS

Der IT-Dienstleister Siemens Business Services berät Unternehmen und installiert und betreibt ihre Informationstechnik. Mit rund 36100 Mitarbeitern setzte SBS 2004 rund 4,7 Miliarden Euro um. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben