MEHR KONTROLLE : Das Europaparlament macht Druck

Das EU-Parlament will Kleinaktionäre vor den Folgen hochspekulativer Finanzoperationen besser schützen. Die EU-Kommission solle Vorschläge für die Kontrolle von Hedgefonds und Beteiligungsgesellschaften ausarbeiten, hieß es in einer fraktionsübergreifenden Entschließung, die die Abgeordneten in Brüssel verabschiedeten. Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy will im kommenden Monat Gesetzespläne für strengere Eigenkapitalvorschriften für Banken vorstellen ebenso wie Kontrollvorschriften für Ratingagenturen.

Gefordert wurde die Transparenz von Anlagestrategien, die Offenlegung der Eigentumsverhältnisse an Firmen sowie EU-einheitliche Regeln gegen das Ausplündern von Unternehmen, Leerverkäufe und Aktienleihe. „Es darf nicht sein, dass Gewinne privatisiert werden und die Steuerzahler bei Verlusten für das verantwortungslose Handeln einiger geldgieriger Finanzmarktakteure geradestehen müssen“, sagte der SPD-Abgeordnete Udo Bullmann. dpa/tog

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben