Wirtschaft : Mehr Milliardäre in Deutschland Aldi- und Lidl-Gründer bleiben an der Spitze

Hamburg/Peking - Die Eigentümer von Aldi und Lidl sind nach wie vor die reichsten Deutschen. Die Familien der beiden Aldi-Gründer Karl und Theo Albrecht sowie von Lidl-Besitzer Dieter Schwarz stehen auch in diesem Jahr unangefochten an der Spitze, wie aus einer am Dienstag vom „Manager Magazin“ veröffentlichten Liste der 500 vermögendsten Menschen hierzulande hervorgeht.

Insgesamt erhöhte sich die Zahl der Milliardäre und Milliardärsfamilien in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr leicht von 99 auf 103. Der kombinierte Wert der 100 größten deutschen Vermögen stieg leicht um 0,6 Prozent auf 287,35 Milliarden Euro. Die Summe würde ausreichen, rund 90 Prozent des gesamten Bundeshaushalts für das laufende Jahr zu decken (320 Milliarden Euro).

Parallel veröffentlichte das chinesische Magazin „Hurun Report“ eine Liste der reichsten Frauen der Welt, die ihr Vermögen selbst erarbeitet haben. Elf der 20 Plätze belegen dabei Chinesinnen. Auf Platz eins liegt mit einem Vermögen von 5,6 Milliarden Dollar (knapp 4,1 Milliarden Euro) die Verpackungspapier-Unternehmerin Zhang Yin. US-Talkmasterin Oprah Winfrey landet mit einem Vermögen von 2,3 Milliarden Dollar auf dem neunten Platz. Reichste Frau Deutschlands bleibt BMW-Großaktionärin Susanne Klatten mit 7,75 Milliarden Euro. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar