Wirtschaft : Mehr privates Kapital für deutsche Firmen

Berlin - Private Finanzinvestoren beteiligen sich wieder stärker an Unternehmen in Deutschland. Ihre Investitionen stiegen im vergangenen Jahr zum Vorjahr um 59 Prozent auf 4,44 Milliarden Euro. Das zeigt die Jahresstatistik des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften(BVK), die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde. Das Geld floss in insgesamt rund 1300 zumeist kleine und mittlere Unternehmen. BVK-Geschäftsführerin Dörte Höppner erwartet angesichts guter Konjunkturaussichten „für 2011 ein zumindest vergleichbares Investitionsniveau wie im Vorjahr“. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) des Investitionsvolumens 2010 entfiel auf Mehrheitsbeteiligungen, die sich auf 2,52 Milliarden Euro summierten. Minderheitsbeteiligungen kamen zusammen auf 1,26 Milliarden Euro. Außerdem wurden 0,65 Milliarden Euro an Wagniskapital zur Verfügung gestellt, wie der BVK bilanzierte. Finanzinvestoren legen Geld in Unternehmen an, um von deren Wachstum und teilweise auch Zerschlagung zu profitieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben