Wirtschaft : „Mehr tun als das Nötige“

Bundespräsident Rau zeichnet Firmen für soziales Engagement aus

-

Berlin (jaf). Zum zweiten Mal hat die „Initiative Freiheit und Verantwortung“ unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau Unternehmen ausgezeichnet, die sich für gesellschaftliche Ziele einsetzen. „Wenn wir die Zivilgesellschaft wollen, dann müssen wir sie auch schaffen“, sagte der Bundespräsident bei der Preisverleihung in seinem Amtssitz Schloss Bellevue am Dienstagabend. Der erste Preis in der Kategorie „Große Unternehmen“ ging an die Unternehmensberatung Boston Consulting Group für ihr Projekt „business@school“. In der seit fünf Jahren bestehenden Initiative entwickeln Schüler zusammen mit BCGBeratern eigene Geschäftsideen. Die Kategorie „Mittlere Unternehmen“ gewann die Firma beta Arzneimittel GmbH aus Augsburg, die seit 1998 verschiedene Beratungsangebote für Familien mit chronisch kranken Kindern unterhält. In der Kategorie „Kleine Unternehmen“ wurde der Kachelofenbauer Axel Schmitz aus Neuhausen bei Stuttgart ausgezeichnet. Er hatte ein Kinderheim in Sofia mit einem Kachelofen ausgestattet und plant ähnliche Projekte in anderen osteuropäischen Ländern. Handwerkspräsident Dieter Philipp würdigte in seiner Rede insbesondere das soziale Engagement kleinerer Unternehmen vor Ort, es sei „essenziell für das Funktionieren der Gesellschaft“. Die Initiative „Freiheit und Verantwortung“ wird von der Zeitschrift WirtschaftsWoche und den Spitzenverbänden der Wirtschaft getragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar