Wirtschaft : Mehr Vertrauen in deutsche Nahrungsmittel

-

Berlin (nh). Die Produkte deutscher Landwirte genießen bei den Bundesbürgern heute wieder höheres Vertrauen als noch vor fünf Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag in Berlin vorgestellte EmnidStudie im Auftrag der Information Medien Agrar, der Kommunikationsstelle Deutscher Landwirtschaftsverbände. Befragt wurden 1000 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger. Danach befürchten heute weniger Verbraucher Gesundheitsgefahren durch Nahrungsmittel als 1997 – trotz diverser Lebensmittelskandale wie BSE oder Nitrofen. Als Ursache für das gestiegene Vertrauen nannte Emnid-Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner einen intensiveren Dialog zwischen Verbrauchern und Landwirten: So hätten an den „Tagen des Offenen Hofes 2002“ über 2,5 Millionen Bundesbürger die deutschen Landwirte auf ihren Höfen besucht. Die Sicherheit ihrer Lebensmittel beurteilten 54 Prozent der Befragten heute als „besser“ als im Jahr 1990. Stark gefährdet sehen sich jedoch immer noch 67 Prozent durch Hormone und Antibiotika im Essen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar