Wirtschaft : Mehr Wettbewerb bei Ortsgesprächen

-

(vis). Telefonieren im Ortsnetz könnte bald billiger werden. Ab 25. April sollen Verbraucher auch bei Ortsgesprächen den Anbieter frei wählen können (Callby- Call). Das Datum hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post am Freitag festgelegt. Die feste Voreinstellung auf einen alternativen Betreiber (Preselection) zur Deutschen Telekom soll zum 9. Juli kommen. Noch beherrscht die Telekom 95 Prozent des Marktes im Ortsnetz. Nun soll sie mehr Konkurrenz bekommen. Ähnlich wie im Markt für Ferngespräche rechnet die Branche auch hier mit sinkenden Preisen. Wer jedoch mit der Telekom in Wettbewerb treten will, muss zuvor investieren. Neue Anbieter müssen alle lokalen Einzugsbereiche eines Ortsnetzes erschließen, um Call-by-Call anbieten zu können. Für ein bundesweites Angebot müssen sie ihr Netz an 475 Punkten mit der Telekom zusammenschalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar