Wirtschaft : Mehrere Städte prüfen Verkauf ihrer Sparkasse

-

Berlin (chp/fmd/pk/HB/dr). Das Beispiel Stralsund macht Schule. Nachdem bekannt geworden war, dass die Commerzbank an einer Übernahme der Stadtsparkasse Stralsund interessiert ist, hätten in der Frankfurter Zentrale „noch eine Hand voll anderer Sparkassen angeklopft“, sagte CommerzbankFinanzvorstand Eric Strutz dem „Handelsblatt“. Neben Sparkassen aus Ostdeutschland befinde sich unter den Verkaufsinteressenten auch ein Geldinstitut aus den alten Bundesländern. Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) warnte unterdessen in Anzeigen vor einem Verkauf der Sparkasse. Der DSGV warf den privaten Banken mangelndes Engagement in Ostdeutschland vor. Dieser Vorwurf wurde von den privaten Banken scharf zurückgewiesen. Stralsund kündigte an, das Schweriner Finanzministerium zu verklagen, sollte Finanzministerin Sigrid Keler (SPD) ihren Beschluss, die Entscheidung des Sparkassenverwaltungsrates aufzuheben, nicht widerrufen. Man habe Keler eine Frist von fünf Tagen gesetzt, sagte ein Sprecher der Stadt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben