Wirtschaft : Mehrwertsteuer

-

„Mehrwertsteuer“ (siehe Artikel auf dieser Seite) ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Nettoumsatzsteuer mit Vorsteuerabzug. Der Staat erhebt diese Steuer auf den Verkauf aller Güter und Dienstleistungen. Sie ist neben der Einkommensteuer seine wichtigste Steuerquelle. Abgeführt wird die Steuer vom Verkäufer des jeweiligen Produktes. Er gibt sie jedoch an den Konsumenten weiter, der sie damit auch bezahlt. Dieses Abwälzen ist auf Rechnungen ersichtlich: Dort wird die Umsatzsteuer meist getrennt ausgewiesen. Der Mehrwertsteuersatz in Deutschland liegt derzeit bei 16 Prozent. Für einige Waren, beispielsweise Grundnahrungsmittel, Bücher und Zeitungen gilt ein ermäßigter Satz von 7 Prozent. Andere bisher begünstigte Produkte wie Schnittblumen und Zahnprothesen sollen künftig mit dem Normalsatz besteuert werden. jaf

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar