Mein ERSTES Geld (109) : Satz, Sieg und Auto

Marijn Dekkers
326736_0_52317d26.jpg ddp
ddp

Schon mein erster Job hat mich nach Deutschland geführt. Ich habe in Emmerich drei Jahre lang als Tennislehrer gearbeitet. Das war eine sehr intensive Zeit: Von Montag bis Donnerstag habe ich in Nimwegen Chemie studiert und dann am Freitag und Samstag jeweils elf Stunden Tennis unterrichtet. Die ganz große Tenniskarriere hatte ich da zwar schon abgeschrieben, aber ich habe die Leute im Club sehr gemocht, und außerdem war es eine wirklich einträgliche Sache: 25 Mark habe ich pro Stunde bekommen. Von dem Geld habe ich mir einen alten weißen VW Polo gekauft. 2000 Gulden hat der gekostet und war mein ganzer Stolz.

Aufgezeichnet von Moritz Döbler

Der Niederländer ging nach dem Studium in die USA und machte dort Karriere als Manager. Seit zwei Monaten ist der 52-Jährige Bayer-Vorstand und wohnt in Düsseldorf. Seine Familie kommt im Sommer nach.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben