Mein ERSTES Geld (140) : Hecke stutzen für zehn Mark

Reinhard Clemens Chef von T-Systems

Ich war vielleicht neun Jahre alt, als ich meiner Mutter sagte, dass ich mehr Taschengeld brauche. Sie wollte mir die Chance geben, etwas dazuzuverdienen und hat mich mit zum Gärtner genommen. Dort habe ich dann mit einer kleinen Heckenschere die Hecke gestutzt. Es gab zehn Mark in der Stunde. Das war viel Geld, aber es war auch hart verdient. Ich habe das Geld für gar nichts Bestimmtes gebraucht. Ich fand nur immer, es ist gut, welches zu haben. Aber ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass man seine Träume nicht mit Geld verwirklichen kann.

Aufgezeichnet von Corinna Visser

Reinhard Clemens (50) studierte Elektrotechnik in Aachen. 2007 kam er zur Telekom. Er lebt mit seiner Frau und zwei Töchtern in Hamburg. Clemens spielt Klavier und will demnächst Segeln lernen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben