Mein ERSTES Geld (193) : Klingende Münze

Aglaia Wieland Desertec-Strategin

Autowaschen, bedienen, Zeitung austragen: Als Kind habe ich wirklich alles Mögliche ausprobiert, um mir ein Taschengeld zu verdienen. Das so verdiente Geld habe ich dann für Süßigkeiten ausgegeben. Mein erstes echtes Geld aber habe ich im Alter von 13 oder 14 mit dem Klavier verdient. Zunächst habe ich Unterricht gegeben – für zehn bis fünfzehn Mark die Stunde. Das war in Ordnung, da ich meist Schüler hatte, die sehr motiviert waren, was den Job enorm erleichtert hat. Deutlich lukrativer wurde es, als ich begann, auch in Hotels oder bei Ausstellungseröffnungen zu spielen – alles von seichter Hintergrundmusik bis Beethoven oder Bach. Den mochte ich immer am liebsten. Bei solchen Veranstaltungen kamen dann schnell 80 oder 100 Mark pro Auftritt zusammen. So habe ich mein Studium ein bisschen mitfinanziert.

Aufgezeichnet von Kevin P. Hoffmann

Aglaia Wieland (36) entwickelt für die Wüstenstrom-Initiative Desertec einen Strategieplan zum Umbau der Energieversorgung in der arabischen Welt und Europa auf Basis erneuerbarer Energien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar