Mein ERSTES Geld (203) : Mut zum Risiko

Hans-Jörg Rudloff[Chairman von Barclays Capital]

Ich habe das Glück, aus einem vermögenden Elternhaus zu stammen. Zwar hat man in den Nachkriegsjahren Kinder kurz gehalten. Auch ich habe nie etwas von zu Hause bekommen. Das fand man eine gute Erziehung. Aber der Vorteil, aus einem vermögenden Haus zu kommen, ist auch gar nicht, dass man mit 20 Jahren einen schicken Sportwagen fährt, sondern die Sicherheit, Risiken auf sich nehmen zu können. Mein Risiko war, dass ich nach dem Studium ohne jegliche Beziehungen nach Amerika gegangen bin. Ich wurde Aktienverkäufer in New York, das war ein reines Kommissionsgeschäft. Es gab kein festes Gehalt und keine Boni, sondern ausschließlich Umsatzprovision. Große Dinge konnte ich mir davon nicht leisten, aber wir konnten anständig durchkommen. Ein Haus habe ich erst viel später gekauft, da war ich schon 39 Jahre alt. Unsere Generation hatte das Glück, dass es immer nach vorne, immer aufwärts ging. Wir waren eine glückliche Generation, aber große Konsumenten waren wir nicht.

Aufgezeichnet von Moritz Döbler.

Hans-Jörg Rudloff (71) stammt aus Köln und ist in der Schweiz aufgewachsen. Er hat bei verschiedenen Banken Karriere gemacht, bis er 1998 zur Investmentbank Barclays Capital ging. Er hat bis heute einen deutschen Pass.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben