Mein ERSTES Geld (221) : Viel Eis, bessere Fotos

Erst arbeiten, dann Sommerferien.

Holger Krawinkel
Holger Krawinkel kommt aus Heppenheim.
Holger Krawinkel kommt aus Heppenheim.Foto: vzbv

In meiner Heimatstadt Heppenheim wächst nicht nur guter Wein, sondern wird auch leckere Eiscreme produziert. Im Sommer 1973 war ich 14 Tage lang als Ferienhelfer jeden Morgen ab 6 Uhr an einem der vielen Fließbänder beschäftigt. Endlose Mengen von Schwarzwald-, Tahiti- oder Jamaica-Royal-Bechern liefen an mir vorbei. Ich hatte darauf zu achten, dass sich die Becher nicht verhakten und es nicht zu einem Stau kommt.

Bei einem Stundenlohn von 4,68 DM konnte ich um 375 Mark und viele Eindrücke über das Leben außerhalb der Schule reicher die restlichen Sommerferien genießen. Mit dem Geld habe ich mir eine Spiegelreflexkamera gekauft, die ich vor einiger Zeit hier in Berlin überholen ließ und die seither wieder meine schönsten Bilder macht – analog versteht sich!

Holger Krawinkel (55) ist seit 2004 Energie- und Verkehrsexperte beim Bundesverband der Verbraucherzentralen. Zuvor arbeitete er als Verkehrs- und Energieplaner für die Länder Hessen und Schleswig-Holstein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben