Mein ERSTES Geld (226) : Hausmeister im Zeitungsverlag

Der Commerzbank-Vorstand hat sein erstes Geld in einen Fotoapparat investiert. Der begleitet ihn heute noch.

Martin Zielke
Der gebürtige Hesse Zielke (49) ist Bankkaufmann und Betriebswirt. Seit 1990 arbeitet er in Frankfurt – seit zehn Jahren bei der Commerzbank. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.
Der gebürtige Hesse Zielke (49) ist Bankkaufmann und Betriebswirt. Seit 1990 arbeitet er in Frankfurt – seit zehn Jahren bei der...Foto: picture alliance / dpa

Meine Mutter hat bei einem Zeitungsverlag in Nordhessen die Lochstreifen erstellt, mit denen damals gearbeitet wurde. Als ich 15 Jahre alt war, hat sie mir dort einen Job als Hausmeistergehilfe besorgt. Drei Wochen in den Sommerferien. Für meine Verhältnisse habe ich viel Geld verdient. Ich konnte mir die Spiegelreflexkamera kaufen, die ich mir gewünscht hatte: eine Canon AE1. Darauf war ich gnadenlos stolz. Ich habe sie von meinem eigenen Geld bezahlt, niemand musste etwas dazugeben. Diese Kamera hat mich mein Leben lang begleitet. Ich habe mich extrem geärgert, dass nach einem Wohnungseinbruch vor Jahren zwei Sachen weg waren: die damals aktuelle Kamera und mein altes Schätzchen. Heute fotografiere ich eher selten.

Aufgezeichnet von Moritz Döbler.

Der gebürtige Hesse Zielke (49) ist Bankkaufmann und Betriebswirt. Seit 1990 arbeitet er in Frankfurt – seit zehn Jahren bei der Commerzbank. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben