Mein ERSTES Geld (229) : Mauern einreißen

Der Deutschland-Chef von Philip Morris hat mit 15 sein erstes Geld verdient. Es hat ihm viel Freiheit gebracht.

Werner Barth[Deutschland-Chef von Philip Morris]
Der Diplom-Kaufmann Werner Barth (47) kam 1990 zu Philip Morris nach München. Seit 2011 führt er das Deutschlandgeschäft des US-Tabakkonzerns. Barth ist verheiratet und hat drei Kinder.
Der Diplom-Kaufmann Werner Barth (47) kam 1990 zu Philip Morris nach München. Seit 2011 führt er das Deutschlandgeschäft des...Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Ich war 15. In den Sommerferien in unserem kleinen Dorf Altötting habe ich vier Wochen lang Heizungsinstallateuren geholfen. Ich habe Rohre gebogen, Gewinde geschnitten und Mauern aufgestemmt. Damals habe ich festgestellt, dass es wesentlich angenehmer ist, in einem Neubau zu arbeiten, als einen Altbau zu sanieren. Mit einem 15 bis 20 Kilo schweren Bosch-Hammer eine alte Mauer aufzureißen, war nicht leicht für einen Schüler im zarten Alter. Fünf bis sechs Mark die Stunde werde ich wohl verdient haben. Das Geld ist direkt in den Mopedführerschein gegangen, den konnte man damals ja in kurzer Zeit machen. Meine erste Maschine, eine Zündapp, hat mich zwar nicht über die Alpen gebracht, aber doch eine Menge Freiheit.

Aufgezeichnet von Kevin P. Hoffmann

Der Diplom-Kaufmann Werner Barth (47) kam 1990 zu Philip Morris nach München. Seit 2011 führt er das Deutschlandgeschäft des US-Tabakkonzerns. Barth ist verheiratet und hat drei Kinder.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben