Mein ERSTES Geld (252) : Damit das Bier fließt

Axel Kaldenhoven Spielehersteller

Ich habe in Wuppertal in der Firma meines Vaters gearbeitet. Der war leitender Angestellter und hat sich um Brauereiwirtschaft und Rohrleitungsbau gekümmert. Dabei geht es um die Organisation von Zuwasser und Abwasser bei Brauereien, den Zu- und Ablauf von Bier und die Installation der dazu nötigen Rohrleitungen. Ich habe mit 16 Jahren angefangen und bis zum Abitur immer wieder in den Sommerferien dort in der Montage gearbeitet. Schweißen habe ich dort auch gelernt, handwerklich bin ich auch heute noch ganz geschickt. Der Verdienst war nicht schlecht und ich konnte mir damit Dinge erlauben, die vom Taschengeld nicht möglich gewesen wären, etwa eine Stereoanlage oder ein Fahrrad.

Aufgezeichnet von Heike Jahberg

Axel Kaldenhoven (48) ist Geschäftsführer des Berliner Spieleproduzenten Schmidt Spiele. Das Unternehmen stellt Klassiker wie „Mensch ärgere Dich nicht“ und „Carcassonne“ her. Kaldenhoven mag Canasta.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben