Mein ERSTES Geld (44) : In Großmutters Laden

Alain Caparros, Vorstandschef der Rewe Group, verdiente sein erstes Geld im Kolonialwarenladen seiner Großmutter.

Alain Caparros
286619_0_f4aab2d4.jpg
Alain Caparros. -Foto: promo

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich bei meiner Großmutter mein erstes Geld verdiente. Ich war vier Jahre alt, und meine Großmutter besaß einen Kolonialwarenladen. Das war etwas ganz anderes als unsere heutigen modernen Supermärkte. Große Holzregale mit Paketen an Tee und Kaffee, Kandiszucker in ganzen Kristallen, eine riesige Waage mit Gewichten und einem ganz bestimmten Duft in der Luft. Jeden Morgen band sich meine Großmutter ihre weiße Schürze um, dann wurde die Ladentür aufgeschlossen und auf Kundschaft gewartet. Mir als kleinem Jungen hat die Atmosphäre dort immer gut gefallen. Immer war etwas los, die Leute erzählten Klatsch und Tratsch – es war Leben in der Bude. Natürlich war es selbstverständlich, dass man der Großmutter auch geholfen hat, Obst oder Gemüse einzuräumen – bei den Flaschen Wein wollte sie es lieber selbst machen. Und irgendwann drückte sie mir dann auch ein paar Münzen in die Hand: mein erstes selbst verdientes Geld. Ich kam mir fast wie ein Erwachsener vor. Was ich mit dem Geld gemacht habe? Verrate ich nicht!

Aufgezeichnet von Andreas Menn

Alain Caparros, geboren 1956, wuchs in der algerischen Provinzhauptstadt Tiaret auf. Er studierte Betriebswirtschaft und war unter anderem bei Aldi tätig. Seit 2006 ist der Franzose Vorstandschef der Rewe Group.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben