Mein ERSTES Geld (48) : Langer Weg zum Moped

Heinrich Haasis Sparkassenpräsident
247079_0_e281ac31.jpeg

Ich bin auf der Schwäbischen Alb aufgewachsen und habe dort nach dem Abschluss der Schule eine Ausbildung auf dem Bürgermeisteramt Frommern begonnen. Frommern ist heute ein Stadtteil von Balingen, war damals aber eine selbstständige Gemeinde. Der Weg von meinem Heimatort Streichen – heute ebenfalls ein Teil von Balingen – nach Frommern zur Arbeit war rund acht Kilometer lang und nicht immer eben. Er führte teilweise durch den Wald und ich habe ihn jeden Tag mit dem Fahrrad zurückgelegt. Mein erster Lohn waren damals knapp 300 D-Mark. Das war für mich die Gelegenheit, An- und Abfahrt zum oder vom Bürgermeisteramt in Frommern etwas komfortabler zu gestalten. Den ersten Lohn habe ich daher aufgeteilt: 50 D-Mark kamen aufs Sparbuch, für den Rest habe ich mir ein gebrauchtes Moped gekauft.

Aufgezeichnet von Stefan Kaiser

Heinrich Haasis (63) ist seit 2005 Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes. Als solcher ist er auch Aufsichtsratschef der Landesbank Berlin. Zuvor war er CDU- Landespolitiker in

Baden-Württemberg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben