Mein ERSTES Geld (59) : 70 Pfennig für die Kirchenzeitung

Ludger Arnoldussen, Vorstand der Münchener Rück, hat sein erstes Geld mit dem Austragen von Zeitungen und Zeitschriften verdient.

Ludger Arnoldussen
Arnoldussen
Ludger Arnoldussen. -Foto: Uwe Steinert

Ich habe eine Kirchenzeitung und eine Fernsehzeitschrift ausgetragen. Da war ich 12 oder 13 Jahre alt. Zusammen waren das rund 60 Exemplare, die musste ich einmal in der Woche in Duisburg verteilen. Ich habe die Zeitungen und Zeitschriften auf meinem Fahrrad transportiert und den Leuten vorbeigebracht. Einmal im Monat habe ich dann die Abo-Gebühr kassiert und das Geld per Zahlschein bei der Post eingezahlt. Im Monat habe ich pro Zeitung 70 Pfennig verdient, aber das war wirklich hart verdientes Geld. Duisburg ist ja nicht gerade von der Sonne verwöhnt, und ich musste meine Tour machen, egal wie das Wetter war. Das Geld habe ich für Schallplatten und Bücher ausgegeben. Später habe ich Nachhilfe in Latein gegeben. Das war deutlich angenehmer.

Aufgezeichnet von Heike Jahberg.

Ludger Arnoldussen (46) ist beim weltgrößten Rückversicherer zuständig für Deutschland, Asien und Afrika. Der gebürtige Duisburger ist promovierter Betriebswirt, verheiratet und hat vier Kinder.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben