Mein ERSTES Geld (91) : Pullis verkauft für zwei Linsen

Ich war 15 und musste schon seit zwei Jahren eine Brille tragen, fand das natürlich gar nicht toll. Dann kamen die ersten Kontaktlinsen auf und versprachen, mich vom Brillenschlangen-Dasein zu erlösen.

Vera Gäde-Butzlaff Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR)
307880_0_cc5fdc3d.jpg
Vera Gäde-Butzlaff, 54 Jahre, leitet seit 2007 den Vorstand der BSR und ist damit oberste Chefin der Berliner Müllmänner und...Foto: promo

Aber meine Eltern hatten enorme Bedenken, dass die Linsen eher schädlich für die Augen seien. Außerdem waren sie auch ganz schön teuer. Aber ich hatte mir in den Kopf gesetzt, dass mit der Brille Schluss sein sollte. Also wollte ich dafür in den großen Ferien arbeiten, ging zum Modekaufhaus Haerder in meiner Heimatstadt Wolfsburg. „Ferienjobs erst ab dem Alter von 16 Jahren“, wurde mir dort zunächst gesagt. Aber ich brauchte diesen Job unbedingt und habe mich bis zum Personalchef vorgekämpft. Mit Erfolg: für 2,50 Mark die Stunde durfte ich in der Pulloverabteilung arbeiten. Jeden Tag neun Stunden Kaufhausluft, das war wirklich ganz schön hart und manchmal auch ziemlich langweilig. Am Ende der Ferien hatte ich 300 Mark zusammen. Vor fast vierzig Jahren hat das für meine ersten Kontaktlinsen gereicht.

Aufgezeichnet von Young-Sim Song


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben