Wirtschaft : Mercedes "Maybach" kommt erst 2002

STUTTGART/DÜSSELDORF (ADN).Die Luxuslimousine Mercedes "Maybach" wird nach Unternehmensangaben im Jahr 2002 auf den Markt kommen.Der Daimler-Benz-Konzern will mit der Neuentwicklung am Standort Sindelfingen einige Hundert Arbeitsplätze sichern.Das sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage.Zur Investititonssumme konnte er keine Angaben machen.Dafür sei es noch zu früh, sagte er.Das größtenteils in Handarbeit gefertigte Auto werde voraussichtlich "um die 400 000 DM kosten, plus minus 100 000".

"Wir wollen mit dem Mercedes-Maybach eine entscheidende Rolle im Segment der oberen Luxusklasse spielen", erläuterte Pkw-Vorstand Jürgen Hubbert."Mit Rolls-Royce und Bentley werden wir sicher im engen Wettbewerb stehen, aber wir sehen gute Chancen für den Mercedes-Maybach." Das endgültige Aussehen des bislang nur als Studie vorliegenden Luxuswagens wird nach Firmenangaben höchstwahrscheinlich erst Ende nächsten Jahres feststehen.Das Auto war erstmals als Designstudie im vergangenen Oktober bei der Tokio Motor Show zu sehen."Der modifizierte Maybach wird sicher anders aussehen, als der dort vorgestellte", erläuterte der Firmensprecher.

Der Volkswagen-Konzern scheint dagegen seine Pläne aufgegeben zu haben, innerhalb der nächsten zwei Jahre einen eigenen Sportwagen zu bauen.Wie die "Wirtschaftswoche" schreibt, soll der Wagen nach der Übernahme des italienischen Herstellers Lamborghini durch die VW-Tochter Audi in Italien hergestellt werden.Der VW-Renner soll 240 PS stark und rund 300 000 DM teuer werden.Ursprünglich war geplant, den Wagen in einer Kleinserie von 300 Stück herzustellen.VW-Marketingexperten seien jedoch zu dem Ergebnis gekommen, daß ein solcher Zwölfzylinder mit VW-Logo wahrscheinlich ein Flop wird, berichtet das Blatt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben