MESSE CLEAN TECH WORLD : Neuer Schauplatz für saubere Technologien

DAS KONZEPT



Erstmals findet auf dem Flughafen Tempelhof die „Clean Tech World“ statt (www.cleantechworld.org). Die Messe „für die besten Umwelttechnologien der Welt“ entstammt dem Wettbewerb „Clean Tech Media Award“, in dem seit 2008 Projekte und Leistungen in der „grünen“ Energietechnik ausgezeichnet werden. AUS DEM PROGRAMM

Am Donnerstagabend findet zunächst die diesjährige Preisverleihung statt. Die Messe öffnet am Freitag für Fachbesucher (9 bis 18 Uhr, Eintritt: 29 Euro). Publikumstage folgen am Sonnabend (9 bis 20 Uhr) und Sonntag (bis 16 Uhr). Karten kosten zehn, ermäßigt acht Euro (Kinder: sechs Euro, Familien: 20 Euro). Besucher können Elektro- und Brennstoffzellenautos auf dem Rollfeld testen, Samstagmittag treffen sich dort Besitzer des Modells „Tesla Roadster“. BSR, Alba und Berlin Recycling wollen aus 6500 verschiedenfarbigen Mülltonnen das „weltweit größte Mosaikbild“ schaffen und damit ins Guinessbuch der Rekorde gelangen. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar