Wirtschaft : Messe Frankfurt: Enge Kooperation mit Hannover

ro

Die Frankfurter Messe und die Deutsche Messe in Hannover wollen in Zukunft eng zusammenarbeiten. Derzeit würden die Kooperationsmöglichkeiten geprüft, sagte Michael von Zitzewitz, Chef der Frankfurter Messe am Dienstag bei der Bilanz-Pressekonferenz in Frankfurt. Zunächst gehe es um den gemeinsamen Einkauf und um die Veranstaltung von Messen im Ausland. Auch die Fusion der beiden Gesellschaften schließe er auf lange Sicht nicht aus, sagte von Zitzewitz. "Es kann auf jeden Fall nicht nur um eine lockere Fusion gehen." Sollten sich die beiden Gesellschaften zusammenschließen, entstünde eine der größten Messegesellschaften Europas. Hannover verfügt mit rund einer Million Quadratmetern über das größte Messegelände der Welt. Die Messe Frankfurt kam 1999 mit rund 770 Mitarbeitern auf einen Rekordumsatz von 548 Millionen Mark, der Gewinn lag bei 32 Millionen Mark. Zu gut 80 Veranstaltungen im In- und Ausland kamen 43 000 Aussteller. Die Deutsche Messe in Hannover erreichte 1998 mit rund 700 Beschäftigten einen Umsatz von 464 Millionen Mark und erzielte einen Gewinn von 26 Millionen Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar