Wirtschaft : Metaller nach erster Runde ohne Einigung

Berlin - Der Auftakt zur Tarifrunde 2009 für die rund 93 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg ist am Dienstag ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber wiesen die Forderung der IG Metall nach einer Lohnerhöhung von acht Prozent als „unverantwortlich“ zurück, wie der Verband der Metall- und Elektroindustrie mitteilte. Angesichts der Turbulenzen auf den Finanzmärkten müssten die Gewerkschaften „Augenmaß und Vernunft walten“ lassen, hieß es. Die IG Metall forderte die Arbeitgeberseite hingegen auf, ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen. Der Bezirksleiter für Berlin, Brandenburg und Sachsen, Olivier Höbel, begründete die hohe Lohnforderung mit dem starken Wachstum der Branche. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar