Wirtschaft : Metro-Aktie liegt vorn

-

(Tsp). Die Anleger an den deutschen Aktienmärkten lassen sich gegenwärtig nicht aus ihrer Hochstimmung bringen. Auch der weiter nachgebende Dollarkurs trübte die Stimmung zum Wochenbeginn nur kurzzeitig. Man suchte nach guten Nachrichten – und fand sie. Das gut gestartete Weihnachtsgeschäft wurde zum Anlass genommen, verstärkt in konsumnahe Aktien zu investieren. „Der Markt befindet sich eindeutig im Aufwind“, sagte ein Aktienhändler von UBS Warburg in Frankfurt. Der weiterhin sehr starke Euro erweise sich zurzeit nicht als Belastung: „Schließlich gibt es auch Aktien, die von einem starken Euro profitieren, wie zum Beispiel der Sportartikelhersteller adidasSalomon.“

Bis zum Schluss des XetraHandels um 17 Uhr 30 konnte sich der Deutsche Aktienindex (Dax) um gut zwei Prozent auf 3821,20 Punkte verbessern. Rückenwind erhielten die Investoren durch die festeren Kurse in Tokio und die Wall Street, die am Nachmittag freundlich eröffnete.

Stärkster Titel unter den Dax-Werten war das Papier von Metro. Die Aktie gewann mehr als vier Prozent. Im M-Dax konnte sich die Aktie von Karstadt-Quelle um zwischenzeitlich mehr als fünf Prozent verbessern. Eindeutiger Dax-Verlierer waren die Papiere von Altana mit einem Minus von 1,5 Prozent.

Am Rentenmarkt verlor der Bund Future 0,1 Prozent auf 111,79 Punkte. Der Rex büßte 0,19 Prozent auf 116,26 Punkte ein. Die Umlaufrendite stieg auf 4,16 (Freitag: 4,12) Prozent. Der Euro legte im Vergleich zum US-Dollar zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2019 (Freitag: 1,1994) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8320 (0,8338) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben