Wirtschaft : Metro stark gefragt

-

Berlin - Die Standardwerte im Dax haben am Freitag zugelegt. Die schwachen US-Arbeitsmarktzahlen machten Händlern zufolge eine baldige Zinserhöhung der US-Notenbank unwahrscheinlich. Der deutsche Leitindex stieg bis zum Börsenschluss um 0,5 Prozent auf 6886 Punkte. Der M-Dax gewann 0,2 Prozent auf 9918 Punkte. Für den Tec-Dax ging es um 0,5 Prozent auf 832 Punkte nach oben.

Zu den Gewinnern im Dax gehörten Metro-Aktien, sie kletterten um drei Prozent auf 53,99 Euro. Händler verwiesen auf Übernahmeszenarien im Einzelhandelssektor: Der britische Einzelhändler Sainsbury ist ins Visier einer Gruppe von Finanzinvestoren geraten. Deutsche-Börse-Titel legten um ein Prozent auf 163,94 Euro zu. Ein Grund: Das Handelsvolumen am Aktien- und Derivatemarkt der Börse ist im Januar kräftig gestiegen.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite auf 4,10 (Donnerstag: 4,07) Prozent. Der Rex sank um 0,15 Prozent auf 115,89 Punkte. Der Bund Future gab um 0,06 Prozent auf 114,89 Punkte ab. Der Kurs des Euro blieb gleich. Die Europäische Zentralbank (EZB) ließ den Kurs bei 1,3020 Dollar. Der Dollar kostete unverändert 0,7680 Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar