Wirtschaft : Metro verordnet Kaufhalle Radikalkur

Kaufhof schluckt die Billigkette KÖLN (rtr/Tsp).Die zum Metro-Konzern gehörende Kaufhalle soll fast vollständig in die Kaufhof Warenhaus AG eingegliedert werden.Unter dem Kaufhof-Dach erhielten die Geschäfte der Kaufhalle ein neues Konzept, teilte der Vorstand der Kaufhalle am Donnerstag mit.Die Kaufhalle AG solle nur noch als reine Immobiliengesellschaft agieren, hieß es in den Vorschlägen zur Hauptversammlung am 1.April.Widerspruch ist nicht zu erwarten: Metro hält 75,8 Prozent der Anteile.Für die Übernahme des Kaufhallen-Netzes mit rund 160 Filialen - davon 35 in Ostdeutschland - soll Kaufhof 88,24 Mill.DM zahlen.Kaufhalle wies für 1997 bei einem Umsatzrückgang von 5,4 Prozent auf 2,1 Mrd.DM einen Verlust von 48,7 Mill.DM aus.Die Bemühungen der letzten Jahre, die Billig-Kaufhauskette mit einem eigenen Konzept aus den roten Zahlen zu bringen, haben offenbar wenig Erfolg gezeigt.Die schlechte wirtschaftliche Lage der Gesellschaft, die 1990 vom damaligen Mehrheitsaktionär Kaufhof an die Börse gebracht worden war, habe interne und externe Gründe, erklärte der Vorstand.Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen seien schwierig und das Konsumklima schlecht.Deshalb soll die Kaufhalle unter der Führung des Kaufhof in ein modernes Innenstadt-Konzept eingebettet werden.Die Kaufhalle-Mitarbeiter werden zu Beschäftigten des Kaufhof.Als Immobiliengesellschaft könne die Kaufhalle einen Vorsteuergewinn von jährlich 27 Mill.DM erwarten, erklärte der Vorstand.Der Gewinn solle an die Aktionäre schon 1998 ausgeschüttet werden, da der Bilanzverlust aus dem vergangenen Jahr mit den Rücklagen verrechnet werden solle.Unter das Kaufhof-Dach sind bereits die Warenhausaktivitäten von Horten eingebracht worden, wobei auch Horten heute noch als reine Immobiliengesellschaft weiter besteht.Anders als die Kaufhalle hatte Horten aber ein erfolgreiches Warenhauskonzept ("Galeria") entwickelt, das heute vom Kaufhof ausgebaut wird.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar