Wirtschaft : Microsoft: An der Börse die Nummer eins

DÜSSELDORF (sgr/HB).Microsoft ist auch an der Börse inzwischen die Nummer eins.Mit einem Gesamtwert seiner Aktien von gut 261 Mrd.Dollar (etwa 444 Mrd.DM) ist Microsoft in dieser Woche zum ersten Mal zum teuersten Unternehmen der Welt geworden.Die Company von Bill Gates hat damit den US-Mischkonzern General Electric Company überholt.Dessen Aktien waren Anfang der Woche nach einem geringen Kursverlust rund 257 Mrd.Dollar (437 Mrd.DM) wert.Seit Mitte Juli ist der GE-Kurs kontinuierlich gefallen.Microsoft hat sich zwar auch nicht ganz von dem Trend nach unten abkoppeln können, der Preis fiel jedoch für einen Microsoft-Anteilsschein nicht ganz so drastisch.Die Microsoft-Aktien liegen momentan um rund elf Prozent unter dem Höchststand der vergangenen zwölf Monate, während die GE-Aktien 18 Prozent niedriger sind.

Von Microsoft gibt es 2,464 Mrd.Aktien, der Elektro-, Triebwerks-, TV- und Finanzdienstleistungskonzern General Electric zählt 3,253 Mill.Aktien.Der Börsenwert beider Firmen hatte im Juli jeweils über 300 Mrd.Dollar betragen.Die vor 23 Jahren von Bill Gates gegründete Microsoft erreicht einen Umsatz von 14,5 Mrd.Dollar und einen Gewinn von 4,8 Mrd.Dollar.General Electric, über 100 Jahre alt, setzt rund 91 Mrd.Dollar um und verdient 8,2 Mrd.Dollar.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben