Wirtschaft : Microsoft: Dem Softwarekonzern droht neues Verfahren in Brüssel

Der US-Softwarekonzern Microsoft wird möglicherweise mit einem zweiten EU-Wettbewerbsverfahren konfrontiert. Die im Februar 2000 begonnenen Untersuchungen zur Bündelung von verschiedenen Varianten des Betriebssystems Windows 2000 könnten zu einem Beschwerdebrief an das Unternehmen führen, hieß es am Donnerstag in Brüssel in Kreisen der EU-Kommission. Bei den Ermittlungen ging es bisher darum, ob Microsoft seine marktbeherrschende Stellung bei PC-Betriebssystemen ausnutzt, um auf angrenzende Märkte vorzustoßen. Die Untersuchungen zu Windows 2000 könnten mit dem im August 2000 gestarteten EU-Wettbewerbsverfahren gegen Microsoft zusammengelegt werden. Hier geht es um die Betriebssysteme Windows 95, 98 und NT 4.0.

0 Kommentare

Neuester Kommentar