Microsoft : Smartphone-Hersteller bekommen Windows gratis

Microsoft legt in der Aufholjagd bei Smartphones und Tablets einen Zahn zu. Hersteller können das Betriebssystem Windows und Windows Phone künftig kostenlos bei Geräten mit einer Bildschirmdiagonale unter 9 Zoll verwenden.

Neu. Der seit knapp zwei Monaten amtierende Unternehmenschef Satya Nadella krempelt den Software-Konzern weiter um.
Neu. Der seit knapp zwei Monaten amtierende Unternehmenschef Satya Nadella krempelt den Software-Konzern weiter um.Foto: Reuters

Microsoft bricht im Kampf um Marktanteile im Mobil-Sektor mit einem zentralen Geschäftsprinzip. Hersteller von Smartphones und kleinen Tablet-Computern sollen künftig die mobile Variante von Windows kostenlos installieren dürfen. Der US-Softwarekonzern gab den Schritt am Mittwoch auf einer Entwicklerkonferenz in San Francisco bekannt. Die neue Regelung gilt für Smartphones und Tablets mit einer Bildschirmgröße unter neun Zoll. In einer Pressemitteilung hieß es, man wolle damit den Herstellern von Geräten im unteren Preissegment helfen.

Seit den frühesten Tagen des Firmengründers Bill Gates beruht Microsofts Geschäftsphilosophie auf dem Grundsatz, dass der Kunde für Software bezahlen muss. Das hat dem US-Konzern in den vergangenen vier Jahrzehnten Milliardengewinne auf dem PC-Markt beschert. Zwar bietet Apple sein Betriebssystem OS X inzwischen kostenlos an. Es läuft jedoch nur auf hauseigenen Mac-Computern.

Im boomenden Mobilsektor muss Windows allerdings gegen Android bestehen, das auf dem offenen Betriebssystem Linux basiert und von Google kostenlos angeboten wird. Im vergangenen Jahr wurden weltweit mehr als drei Viertel der Smartphones mit Android ausgeliefert, während auf Windows der Forschungsgruppe Gartner zufolge gerade einmal drei Prozent entfielen. Microsoft müsse in diesem Markt seine Strategie ändern, um wachsen zu können, sagte Daniel Ives von FBR Capital Markets zu der Ankündigung vom Mittwoch. "Das ist ein guter und logischer erster Schritt." rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben