Wirtschaft : Microsoft verdient prächtig

Glänzendes Geschäft in Europa / Einbußen in Asien

NEW YORK (zep).Das Software-Unternehmen Microsoft aus dem amerikanischen Redmond hat im vergangenen Quartal mit 1,13 Mrd.Dollar (2,05 Mrd.DM) soviel verdient wie noch nie.Das bedeutet einen Gewinnsprung von 52 Prozent im Vergleich zu den letzten drei Monaten des Jahres 1996.Der Umsatz kletterte im gleichen Zeitraum um 34 Prozent auf 3,59 Mrd.Dollar (6,53 Mrd.DM).Die Kartellverfahren in den Vereinigten Staaten, Europa und Japan und das dadurch angeschlagene Image haben den Geschäften der Firma von Bill Gates offensichtlich nicht geschadet.Branchenbeobachter, die mit etwas schlechteren Ergebnissen gerechnet hatten, waren von den Zahlen vor allem deshalb beeindruckt, weil Microsoft in den vergangenen Monaten kaum neue Produkte auf den Markt gebracht hat.Außerdem mußte ein Umsatzrückgang in Asien um acht Prozent verdaut werden. Auf der anderen Seite laufen die Geschäfte in Europa, wo Microsoft rund ein Drittel seiner Erlöse erzielt, unerwartet gut.Für das laufende Quartal sagt der traditionell vorsichtige Finanzvorstand des Unternehmens, Greg Maffei, "nur ein kleines Umsatzplus" vorher.Verantwortlich dafür seien in erster Linie die um 300 Mill.Dollar zurückgenommenen Gewinnprognosen aus dem Asien-Geschäft.Mit Einsparungen vor allem beim Marketing sollen die Folgen abgemildert werden.Erst Anfang der Woche hatte Microsoft Entlassungen bei seinem Online-Stadtmagazin "Sidewalk" angekündigt. Doch Analysten sehen Microsoft weiterhin auf der Erfolgsstrecke.Esther Schreiber von der Credit Suisse First Boston rechnet etwa mit 15 Prozent Wachstum im laufenden und 17 Prozent im kommenden Quartal.Dann präsentiert das Unternehmen auch wieder neue Software.Im Frühjahr soll Windows 98 als Nachfolge-Betriebssystem von Windows 95 erscheinen.Zum Jahresende wird mit der neuen Version der Profi-Software Windows NT gerechnet.Nach Ansicht von Analysten wird allein dieses Programm in den beiden ersten Jahren nach der Markteinführung Umsätze von rund 4,5 Mrd.Dollar erzielen. Im Halbjahresvergleich verdiente Microsoft 1,79 Mrd.Dollar (3,1 Mrd.DM) oder 32,5 Prozent mehr als in der entsprechenden Vorjahreszeit.Der Umsatz erhöhte sich um 35 Prozent auf 6,71 Mrd.Dollar.In Europa wurde dabei ein Umsatzzuwachs von 40 Prozent auf 1,48 Mrd.Dollar verbucht.Bei Betriebssystemen stieg der Umsatz auf 3,58 (2,67) Mrd.Dollar.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben