Wirtschaft : Microsoft wehrt sich gegen Kartellklagen

SEATTLE (rtr).Der US-Softwarekonzern Microsoft hat beantragt, die gegen ihn laufenden Kartellklagen abzuweisen.Das Software-Unternehmen bekräfigte, das Internet-Zugangsprogramm Internet Explorer sei Bestandteil der neuen Windows-Betriebssysteme.Deren gemeinsame Vermarktung sei daher nicht wettbewerbswidrig.Das US-Justizministerium erklärte, die Position des Konzerns werde der Beweislage im Hauptverfahren nicht standhalten.

Das US-Justizministerium und 20 Bundesstaaten haben Microsoft im Mai verklagt.Sie werfen dem Konzern vor, seine marktbeherrschende Stellung bei Computer-Betriebssystemen auszunutzen, um die Konkurrenz zu verdrängen.Die Kartellwächter monieren, daß Microsoft den Vertrieb des Programmes Internet Explorer und der Windows-Betriebssysteme gekoppelt hat.Der Internet-Pionier Netscape hat mit seinem Produkt Navigator seither erhebliche Marktanteile verloren.Die Hauptverhandlung soll am 8.September beginnen.Im Vorverfahren soll Microsoft-Chef Bill Gates noch in dieser Woche Anwälten der Regierung Rede und Antwort stehen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben