Microsoft : Windows Vista kommt schon im November

Der US-Softwarekonzern Microsoft will sein neues Betriebssystem Windows Vista doch schon kommenden Monat in Europa auf den Markt bringen. Die EU-Kommission reagiert abwartend.

Redmond/Brüssel - Ab November solle Vista für Geschäftskunden erhältlich sein, ab Januar dann auch für private Nutzer, kündigte der Konzern an. Für den pünktlichen Marktstart machte der Konzern nach eigenen Angaben umfangreiche Zugeständnisse an die EU-Kommission. Sie hatte Microsoft verpflichtet, das neue Betriebssystem offener für die Software von Konkurrenten zu gestalten. Brüssel reagierte verhalten auf die Ankündigung.

Nach Angaben von Microsoft Chef-Anwalt Brad Smith hat der Konzern "zahlreiche Änderungen an Windows Vista vorgenommen". Sie seien eine "Antwort auf die Leitlinien der EU-Kommission". EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes stellte daraufhin in Brüssel klar, sie habe Microsoft nicht das "grüne Licht" für den Marktstart gegeben. Sie werde die Auswirkungen von Vista auf den Markt "genau beobachten" und alle möglichen Beschwerden untersuchen.

Einlenken kommt überraschend

Brüssel liefert sich seit Jahren einen erbitterten Rechtsstreit mit dem von Bill Gates gegründeten Konzern. Die EU-Kommission wirft Microsoft vor, sein De-Facto-Monopol bei Software auszunutzen. Die Behörde will den Konzern zwingen, anderen Anbietern und Verbrauchern das Kombinieren seiner Produkte mit anderen Programmen zu ermöglichen.

Das angebliche Einlenken Microsofts kommt überraschend: Erst Anfang Oktober hatte der Konzern vor dem Europäischen Gericht erster Instanz in Luxemburg Einspruch gegen ein von Brüssel verhängtes Zwangsgeld von 280,5 Millionen Euro eingelegt. Die EU-Kommission hatte es Mitte Juli verhängt, weil Microsoft aus Sicht Brüssels die verordneten Wettbewerbs-Auflagen nach wie vor nicht erfüllt hat. Schon im März 2004 hatte die EU-Kommission Microsoft wegen Monopolmissbrauchs zu einer Geldbuße von fast einer halben Milliarde Euro verurteilt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben