Wirtschaft : Miele: Der Haushaltsgerätehersteller erzielt Rekordumsatz

Der Haushaltsgerätehersteller Miele hat nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 1999/2000 einen neuen Rekordumsatz in seiner über 100jährigen Firmengeschichte erzielt. Der Umsatz sei im Berichtszeitraum um 8,8 Prozent auf 4,25 Milliarden Mark gestiegen. Das teilte das Familienunternehmen am Donnerstag in Gütersloh mit.

Über die Ertragslage macht Miele traditionell keine Angaben. Das Unternehmen habe seine Position auf allen Märkten festigen und ausbauen können, hieß es weiter. Insbesondere die Ausweitung des Umsatzes bei den Auslandsgeschäften von 13,1 Prozent auf 2,3 Milliarden Mark habe dazu beigetragen. Im Inland seien die Erlöse um 4,1 Prozent gewachsen.

Den größten Anteil am Auslandsumsatz ezielte die Unternehmensgruppe den Angaben zufolge in den Niederlanden, gefolgt von der Schweiz, Frankreich, Österreich, Großbritannien, Belgien, den USA und Italien. Besonders erfreut zeigte sich Miele über hohe Zuwachsraten in den Vereinigten Staaten. Auch der Zuwachs der Geschäfte in Osteuropa, insbesondere in Polen sei gut gewesen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg den Angaben zufolge insgesamt um 580 auf 14 944 Personen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben