Milliarden-Auftrag : Katar bestellt 80 Airbus A350

Das Emirat Katar hat beim Flugzeugbauer Airbus 80 Maschinen der neuen Langstreckenmaschine A350 XWB bestellt. Der Auftrag in Höhe von umgerechnet knapp 12 Milliarden Euro sei der höchste, der bisher dafür vergeben wurde, so Airbus-Chef Gallois.

Paris - Der Wert der Bestellung beläuft sich auf ein Volumen von 16 Milliarden Dollar (11,8 Milliarden Euro), wie bei einem Besuch des katarischen Ministerpräsidenten Scheich Hamad bin Dschassem al Thani mitgeteilt wurde. Airbus-Chef Louis Gallois sagte bei der Unterzeichnungszeremonie im Beisein von Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy im Elysée-Palast, es sei "der bis heute größte Auftrag" für die Maschine. Sie soll nach mehreren Entwurfsänderungen auf Druck der Kunden nun frühestens im Jahr 2013 als Konkurrenzprodukt zur Boeing 787 Dreamliner auf den Markt kommen.

Die Fluggesellschaft Qatar Airways hatte den Milliardenauftrag im März in Aussicht gestellt. Die erste Bestellung für den A350 XWB mit 270 bis 350 Sitzen hatte im Januar die Leasinggesellschaft Pegasus Aviation Finance abgegeben. Sie orderte zwei Maschinen. Anfang März wandelte Finnair dann als erster Altkunde neun Bestellungen für die ursprüngliche A350-Version in Aufträge für elf neue Maschinen um. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben