Milliardendeal mit Concur : SAP plant größte Übernahme der Firmengeschichte

SAP will Concur, einen US-Spezialisten für Reisekosten-Software, für mehr als sechs Milliarden Euro übernehmen. Auf kurze Sicht dürfte der Gewinn überschaubar sein, die Nutzerbasis würde jedoch erheblich wachsen.

Ilona Wissenbach
Abenteuerreise. SAP bietet viel Geld für die mittelgroße US-Firma Concur. Die Walldorfer interessiert vor allem die Firmenkunden, die Concurs Spesensoftware nutzen.
Abenteuerreise. SAP bietet viel Geld für die mittelgroße US-Firma Concur. Die Walldorfer interessiert vor allem die Firmenkunden,...Foto: dpa

SAP setzt mit der größten Übernahme der Firmengeschichte auf einen Ausbau des noch kleinen Geschäfts mit Cloud-Software. Der Walldorfer Technologiekonzern will das US-Unternehmen Concur Technologies für umgerechnet 6,2 Milliarden Euro kaufen. Die beiden Firmen sind sich bereits einig. Börsianer sprachen von einem hohen Preis für einen Anbieter von Software zum Buchen und Abrechnen von Dienstreisen mit 23 000 Firmenkunden. Analysten sehen in dem boomenden Cloud-Geschäft zwar langfristig ein großes Potenzial für den Marktführer für Firmensoftware, Anleger rechnen auf kurze Sicht aber mit weniger Gewinn vom Umsatz.

SAP setzt immer stärker auf den Verkauf von Software, die nicht fest auf Rechnern installiert, sondern über das Internet gegen eine Miete genutzt wird. Das verspricht im Unterschied zum klassischen Verkauf von Software-Lizenzen stetigere Einnahmen, ist aber zunächst weniger rentabel. In dieses sogenannte Cloud-Geschäft sind die Walldorfer vor zwei Jahren mit mehreren milliardenschweren Übernahmen eingestiegen.

Breite Nutzerbasis

Viele Cloud-Anbieter erwirtschaften derzeit noch keinen Gewinn und investieren in den Ausbau ihrer Kundenbasis. Concur hat mit Lösungen, die alle Anbieter rund um Dienstreisen von der Fluggesellschaft bis zum Restaurant vernetzen, im vergangenen Jahr vor Steuern 76,3 Millionen Dollar verdient – bei einem Umsatz von 546 Millionen Dollar.

Wichtiger als der Gewinn ist SAP bei dem Zukauf aber die breite Nutzerbasis in mehr als 150 Ländern, wie Vorstandschef Bill McDermott erklärte. „Bei diesem Netzwerkeffekt haben wir hier eine ganz große Sache, Leute“, sagte er. Zusammen mit Concur würden über SAP jährlich 50 Millionen Nutzer mittels Cloud-Anwendungen 600 Milliarden Dollar an Transaktionen ablaufen lassen. McDermott zufolge ist das mehr als Amazon, Ebay und Alibaba zusammen. SAP allein hatte zuletzt 38 Millionen Cloud-Nutzer. Das ist SAP einen Aufschlag von 20 Prozent auf den Schlusskurs vom Vortag wert, den Concur-Aktionäre einstreichen können, wenn sie das Angebot annehmen. (mit rtr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben