Wirtschaft : Ministerium in Auflösung?

NAME

Zu den größten verbraucherpolitischen Leistungen zählt in der Regierungsbilanz Schröders die Gründung eines Ministeriums, das den Verbraucherschutz demonstrativ im Titel trägt. Doch nur wenn die Grünen auch weiterhin das Ministerium leiten, dürfte alles beim Alten bleiben. Dagegen wünscht sich die CDU/CSU eine neue Aufgabenverteilung. Wie diese aussehen soll, ist aber noch offen. Verschiedene Varianten werden derzeit diskutiert. Die FDP hat mehr Klarheit gewonnen. Sie will einen neuen Verbraucherbeauftragten schaffen, innerhalb des Kabinetts sollen Verbraucherfragen aber wieder in die Fachministerien verlagert und dort entschieden werden. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar