Mit 82 Jahren : Münchner Feinkost-König Gerd Käfer ist tot

Gerd Käfer wurde als Feinkost-Unternehmer in Deutschland und darüber hinaus bekannt. Nun ist der Münchner im Alter von 82 Jahren gestorben. Käfer erlag in der Nacht zum Samstag einem Krebsleiden.

Gerd Käfer mit Ehefrau Uschi Ackermann und ihrem Mops Sir Henry im Nikolauskostüm bei einer Charity-Veranstaltung für obdachlose Menschen mit Hunden.
Gerd Käfer mit Ehefrau Uschi Ackermann und ihrem Mops Sir Henry im Nikolauskostüm bei einer Charity-Veranstaltung für obdachlose...Foto: dpa

Nach einem Bericht der "Münchner Abendzeitung" ist der Gastronom Gerd Käfer mit 82 Jahren aufgrund eines Krebsleidens verstorben. Unter Berufung auf seine Frau Uschi Ackermann und seinen Sohn Michael Käfer schreibt die Zeitung, zuletzt habe sich ein Palliativ-Team in seiner Wohnung im Münchner Stadtteil Bogenhausen um den 82-Jährigen gekümmert. Die Beerdigung habe Käfer bereits selbst vorab organisiert, sie sollte seine "letzte Party" werden.

Neben zwölf Geschäften in München betreibt die Käfer-Feinkost-Kette auch Restaurants in Frankfurt, Shanghai und auf dem Dach des Bundestags in Berlin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben