Wirtschaft : Mit Dübeln an die Spitze

Fischer setzt auf Wachstum durch Wissen

-

Die FischerGruppe hat ihren Sitz im Kurort Waldachtal in der Nähe von Tübingen. 3300 Mitarbeiter beschäftigt das 1948 gegründete Unternehmen, davon 1800 in Deutschland. Hergestellt werden die bekannten Befestigungssysteme (Dübel), Spielzeug (Fischer Technik) aber auch der Champagnerkühler für den Maybach. Daneben gehört Beratung zu den Geschäftsfeldern, die sich an den Unternehmensgrundsätzen des japanischen Toyota-Konzerns orientieren. Erwirtschaftet wurde zuletzt ein Umsatz von rund 440 Millionen Euro, davon etwa 60 Prozent im Ausland. Die Beschäftigung nimmt tendenziell zu, sagt ein Sprecher, deshalb fühlt sich Fischer von der Schelte von Müntefering nicht getroffen. Doch seine Forderungen und Anregungen hat das Unternehmen zusammen mit BASF, Bosch, Trumpf, Voith, Wall und anderen im Januar in Berlin vorgestellt. Die Ausbildung muss verbessert werden. „Wissen“, so heißt es auf der eigens eingerichteten Homepage wissensfabrik-deutschland.de, „ist entscheidend für das künftige Wachstum des Unternehmensstandortes Deutschland.“ dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben