Mitfahrzentrale : Bus schlägt Bahn

Die Bus-Mitfahrzentrale Yourbus GmbH darf weiter günstige Fahrten zwischen Großstädten anbieten. Die Deutsche Bahn hatte dagegen geklagt.

von

Jubelschreie und Umarmungen im Saal 337 des Frankfurter Landgerichts: Drei junge Ex-Studenten haben der Deutschen Bahn eine Schlappe zugefügt. Der Berliner Staatskonzern wollte den Jungunternehmern untersagen, mit ihrer Bus-Mitfahrzentrale Yourbus GmbH (Dein Bus) günstige Fahrmöglichkeiten zwischen Großstädten anzubieten. Doch Richterin Claudia Dieler wies die Klage ab. Die Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr sei rechtlich nicht zu beanstanden. Bahn- Sprecher Jürgen Kornmann gab nach dem Urteil klein bei: Es sei der Bahn nur um klare Spielregeln für den Busverkehr gegangen.

Die Dein-Bus-Gründer Alexander Kuhr (27), Ingo Mayr-Knoch (26) und Christian Janisch (28) hatten 2009 die Idee zur Bus-Mitfahrzentrale: Über das Internet finden sich Menschen, die an einem bestimmten Tag etwa von Frankfurt am Main nach Köln wollen. Gibt es genug Personen für eine Fahrgemeinschaft, wird ein Bus angemietet. Mittlerweile setzen nach Angaben von Kuhr jeden Monat mehrere hundert Fahrgäste auf die Dienste von Dein Bus. Eine Fahrt von Frankfurt nach Köln ist dabei ab 12,50 Euro möglich, im ICE kostet sie regulär 64 Euro. Die Fahrten kommen allerdings nur zustande, wenn sich mindestens zehn Fahrgäste finden.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben