Wirtschaft : MLP stürzt ab

NAME

Berlin (Tsp). Kräftige Kursverluste der Aktien von MLP, Münchener Rück und Telekom haben den Deutschen Aktienindex am Mittwoch ins Minus gedrückt. Bis zum Handelsschluss verlor der Dax 0,75 Prozent auf 4881,80 Punkte. Am Neuen Markt gab der Nemax 50 um 1,4 Prozent auf 802,15 Zähler nach. Der M-Dax der 70 mittelgroßen Werte verlor 0,24 Prozent auf 4364,31 Punkte.

Die Aktie des weltgrößten Rückversicherers Münchener Rück wurde nach Angaben von Händlern durch die Senkung des Kursziels durch Investmentbanken belastetet. Das Papier fiel um 3,14 Prozent auf 253,00 Euro. Zudem habe die Deutsche Bank ihre Beteiligung an der Münchener Rück von 5,5 Prozent auf 4,94 Prozent durch Aktienverkäufe reduziert, sagte ein Bank-Sprecher am Morgen.

Einen Tag nach der Hauptversammlung beim Heidelberger Finanzdienstleister MLP stießen Aktionäre verstärkt die Anteilsscheine ab. Das Papier, das in den vergangenen Wochen bereits unter Abgabedruck geraten war, verbilligte sich am Mittwoch um 7,47 Prozent auf 42,85 Euro. Auch die Aktie der Deutschen Telekom verlor einen Tag nach der Hauptversammlung 3,03 Prozent auf 12,18 Euro.

Auf der Kaufliste der Anleger stand dagegen die Preussag-Aktie. Das Papier stieg zunächst kräftig und lag zuletzt bei einem Kursplus von 0,32 Prozent bei 28,20 Euro.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,2 Prozent auf 111,52 Punkte. Der Bund-Future verbesserte sich um 0,2 Prozent auf 106,02 Zähler. Die Umlaufrendite wurde mit 5,05 (Dienstag 5,09) Prozent festgestellt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,9320 (Dienstag: 0,9255) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0730 (1,0805) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben