Mobilfunk : Vodafone kann Gewinn weiter steigern

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone legt bei Gewinn zu. Vodafone Deutschland nach Milliarden-Investitionen im Aufwind.

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone legt beim Gewinn zu.
Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone legt beim Gewinn zu.Foto: REUTERS

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat dank eines unerwartet starken Umsatzwachstums beim Gewinn wieder zugelegt und zeigt sich für das Gesamtjahr optimistischer. Die weltweite Nummer zwei der Branche nach China Mobile steigerte die sogenannten Service-Erlöse, bei denen Subventionen für Geräte herausgerechnet werden, im abgelaufenen Quartal um 1,2 Prozent und damit stärker als im Auftaktquartal des laufenden Geschäftsjahrs 2015/2016 (Ende März) mit 0,8 Prozent, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Im ersten Halbjahr konnte Vodafone den Betriebsgewinn (Ebitda) damit um 1,9 Prozent auf knapp acht Milliarden Euro steigern. Im Gesamtjahr erwartet der Vorstand nun ein Ebitda am oberen Rand der Prognose.

Auch Vodafone Deutschland bessert bei Umsatz nach

Auch das Sorgenkind Vodafone Deutschland zeigt weitere Anzeichen einer Besserung. Im ersten Halbjahr schaffte das Unternehmen wieder ein steigendes Betriebsergebnis. Nach Milliarden-Investitionen in den Netzausbau und der Übernahme von Kabel Deutschland (KDG) gewann der Deutsche-Telekom -Konkurrent zudem im zweiten Quartal weitere Vertragskunden, die in der Regel einen höheren Umsatz versprechen, und legte im Festnetz vor allem dank KDG zu. Doch im Prepaid- und DSL-Geschäft hält der Nutzerschwund an. Zudem wirkte sich Preiskampf in der Branche aus, so dass die Service-Erlöse insgesamt um 1,8 Prozent nachgaben und damit stärker als im Auftaktquartal. Das Unternehmen habe Fortschritte gemacht. "Aber wir haben noch viel zu tun", sagte der neue Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. "Mit den Ergebnissen können wir noch nicht zufrieden sein." (Reuters)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben