Mobiltelefonie : Neue Rekorde bei Musikdownloads

Anbieter von Musikdownloads fürs Handy peilen für dieses Jahr Rekordumsätze an. So werden die Umsätze in der EU 2006 auf 2,11 Milliarden Euro klettern.

Berlin - Damit wächst der Markt im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent, wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) unter Berufung auf eine neue Studie mitteilte. Auch für die Zukunft erwarte die Branche ein sattes Umsatzplus, erklärte BITKOM-Vizepräsident Jörg Menno Harms. So sollen die jährlichen Umsätze 2010 knapp drei Milliarden Euro betragen.

Allerdings verschieben sich die Präferenzen der Kunden, wie Harms weiter erklärte. Klingeltöne machen zwar immer noch den Löwenanteil beim Umsatz aus, sie verlieren aber an Bedeutung. Zugleich nehmen den Angaben zufolge die Downloads kompletter Lieder zu. So wurden allein in Deutschland von Januar bis Oktober 2006 etwa 2,4 Millionen Songs direkt auf Mobiltelefone geladen, ohne Umweg über einen Computer. Im Vorjahreszeitraum waren es nur 140.000. Das große Interesse am Herunterladen kompletter Lieder erkläre sich vor allem mit der technischen Weiterentwicklung der Handys, hieß es. So verfügten manche Mobiltelefone inzwischen über integrierte Festplatten mit großer Speicherkapazität. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben