MODELLE : Teure Vielfalt

Neuwagenkäufer haben die Qual der Wahl: 1706 unterschiedliche Fahrzeugvarianten aus 376 Baureihen werden aktuell in deutschen Autohäusern angeboten, wie das CAR-Center der Uni Duisburg-Essen ausgerechnet hat. „Die

Vielfalt der Modelle, der Antriebe, der Ausstattungen, der Farben wächst und wächst“, kommentiert CAR-Direktor Ferdinand Dudenhöffer. Dieser Trend werde anhalten. Unübersichtlich wird es aber nicht nur für Verbraucher. „Auch für Autobauer und Autohändler stellt die nahezu erdrückende Vielfalt hohe Anforderungen an die Profitabilität.“ Je größer die Stückzahl, desto geringer die Vertriebskosten. Sparen könne, wer „Mauerblümchen“ schneller vom Markt nehme. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben