Wirtschaft : Morphosys: Höherer Fehlbetrag

pet

Eine neue Bilanzierungsregel hat die Bilanz des Münchner Biotech-Unternehmen Morphosys nach unten gezogen. Durch die von der US-Börsenaufsicht vorgeschriebene neue "Staff Accounting Bulletin 101" (SAB 101), die Morphosys ab dem 4. Quartal 2000 anwendet, dürfen Vorabzahlungen - etwa für Kooperationen mit Pharmaunternehmen - nicht mehr wie bisher auf ein Mal als Einnahmen verbucht werden. Stattdessen müssen sie auf den Zeitraum der Kooperation verteilt werden. Bei Morphosys, das im vergangenen Jahr acht Kooperationen geschlossen hatte, wirkt sich die neue Regel besonders stark aus.

Nach der neuen Bilanzierungsregel stieg der Fehlbetrag des Biotech-Unternehmens im vergangenen Jahr um 3,8 Millionen Euro auf 9,2 Millionen Euro (17,9 Millionen Mark), wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Verlust je Aktie kletterte demnach von 1,13 Euro auf 2,26 Euro (5,13 Mark). Nach alter Bilanzierung hätte das Biotech-Unternehmen nur einen Verlust von 2,3 Millionen Euro verbuchen müssen.

"Es war bekannt, dass gewisse Anpassungen kommen", sagte Biotech-Analyst Rolf Furter von der Banc Vontobel. "Auch im Vergleich mit alten Bilanzierungs-Standards war der Abschluss besser als geschätzt."

Auch Morphosys-Chef Simon Moroney zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden. "Das Jahr 2000 war bisher unser bestes", sagte er. "Wir haben gewaltige Fortschritte in allen wichtigen Geschäftsbereichen erzielt." Das Umsatzwachstum resultiere aus neuen Kooperationen mit Unternehmen wie Johnson & Johnson, Hoffman-La Roche und Biogen, und der erreichten Meilensteine - also Etappenzielen - innerhalb bestehender Kooperationen mit Unternehmen wie DuPont und GPC Biotech, sagte Moroney. Zusammen mit Roche erforscht Morphosys unter anderem neue Wirkstoffe gegen Alzheimer.

Der Kurs der am Neuen Markt notierten Morphosys-Aktie verlor bis zum Montagnachmittag in einem schwachen Marktumfeld 6,42 Prozent auf 77,76 Euro. Der ehemalige Börsen-Liebling Morphosys stellt synthetische menschliche Antikörper her.

0 Kommentare

Neuester Kommentar