• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Motorola vs. Apple : Patentklagen als Geschäftsstrategie

03.02.2012 10:43 Uhrvon

UpdateApple muss in Deutschland den Verkauf von iPhones im Internet kurzfristig stoppen. Der Streit geht weiter.

Die geplante Übernahme von Motorola durch Google macht den Fall besonders interessant.

Marktanteile der Smartphones. Foto: AFPBild vergrößern
Marktanteile der Smartphones. - Foto: AFP

Doch um die Frage, wem welches Patent gehört, geht es bei den Smartphone- Herstellern nur vordergründig. „Die Sitten in der Branche sind so rau, dass die Durchsetzung einer Unterlassung attraktiver ist, als etwa das Einklagen eines Schadenersatzes“, erläutert Horns. Im Klartext bedeutet das, dass Produkte des Konkurrenten aus dem Markt verschwinden sollen. „In den aktuellen Fällen geht es um Marktanteile in einer hart umkämpften Branche und nicht um einzelne Standards oder Produkte“, sagte Branchenexperte und Blogger Florian Müller dem Tagesspiegel. Durch die Vielzahl der Verfahren werde Deutschland endgültig zum Brennpunkt in der weltweit geführten Konkurrenzschlacht.

In Deutschland laufen Verfahren neben Mannheim auch in Düsseldorf und München. In Düsseldorf versucht Apple, Samsungs iPad-Rivalen Galaxy Tab 10.1 und das modifizierte Modell Galaxy Tab 10.1N aus dem Handel zu halten. In Mannheim scheiterte Samsung zuletzt mit zwei Patentverletzungsklagen gegen Apple. Dem US-Konzern gelang es diese Woche in München im Gegenzug nicht, das Galaxy Tab 10.1N und das neue Samsung- Smartphone Galaxy Nexus per einstweiliger Verfügung zu stoppen.

Nicht wenige Kenner des Marktes sehen Äußerungen des im Oktober 2011 verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs als einen Auslöser des Konflikts. Er hatte Google vorgeworfen, sein mobiles Betriebssystem Android von Apples iPhone-System iOS abgekupfert zu haben. Google vermarktet die Plattform als offen und lizenzfrei, im Smartphone- Markt ist Android inzwischen klarer Marktführer.

Die aktuelle Auseinandersetzung mit Motorola ist besonders interessant: Google ist gerade dabei, den Mobilfunk-Pionier für 12,5 Milliarden Dollar zu übernehmen. Das erklärte Ziel dabei ist, das Patent-Arsenal hinter Android zu stärken. Bei Motorola liegen tausende grundlegende Technologie-Patente. Die Regulierer haben bisher aber noch kein grünes Licht für die Übernahme gegeben. Viele der Motorola-Patente gehören zum Grundstock von Standards und müssen daher zu besonderen Konditionen lizenziert werden. Um genau so ein Patent ging es in dem Fall vor dem Landgericht Mannheim. (mit dpa)

Es ist sechs Uhr morgens und Sie haben die wichtigsten Zeitungen schon gelesen. Oder die Tagesspiegel Morgenlage. Redaktionsschluss fünf Uhr morgens. Minuten später auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer. Die kostenlose Nachrichten- und Presseschau gibt es für Politik-Entscheider oder Wirtschafts-Entscheider. Entscheiden Sie sich für eine oder beide.

Umfrage

Die CDU fordert rauchfreie Haltestellen. Die BVG versucht es bisher mit Appellen. Der Erfolg ist mäßig. Nun wird ein Verbot diskutiert. Sind Sie für ein solches Rauchverbot?

Börse & Finanzen

Ratgeber Strom
Steckdose mit Steckern

Warum ist der Strom so teuer? Wie kann ich Geld sparen? Wo finde ich einen günstigen Anbieter?

Diese und weitere Artikel zum Thema Strom finden Sie auf unserem Ratgeberportal.

Jetzt Tagesgeld vergleichen

Foto:

Lohnt sich ein Tagesgeld-Konto?

>> Wie hoch sind die Zinsen? Und welche Bank bietet die besten Konditionen? Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Tagesgeld.


>> Hier geht es direkt zum Tagesgeld-Vergleich.

Vorsorge: Riester und Versicherungen

Foto:

Wir klären auf: Riester-Rente, PKV und Berufsunfähigkeitsversicherung - Lohnt sich das wirklich?

>> Ein Wechsel in die Private Krankenversicherung kann sich lohnen.
>> Berechnen Sie mit unserem Rentenrechner Ihre Zulagen.
>> Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorsorgen

Umfrage

Im April erhöhen einige Stromanbieter ihre Preise. Viele Verbraucher wechseln daher zu anderen Anbietern. Worauf achten Sie beim Wechsel am meisten?

Brutto-Netto-Rechner 2014

Wie viel bleibt nach Abzug aller Abgaben vom Gehalt übrig?

Tagesspiegel twittert

Sie möchten sich beruflich verändern?
Dann sind Sie hier richtig! Recherchieren Sie in den Anzeigen der letzten sechs Tagesspiegel-Ausgaben und finden Sie Ihre neue Stelle.

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Immobilien

Eigenheimfinanzierung, Mietrecht, Immobilienmarkt und mehr.

Zur Immobilienseite des Tagesspiegel.