Musikangebot : Nokia schielt auf Kooperation mit Apple

Der weltgrößte Hersteller von Mobiltelefonen, Nokia, hat den Rivalen Apple zu einer Kooperation bei Musikangeboten eingeladen. Zugleich lästerte Nokia-Vorstand Vanjoki über die Funktionen des iPhone.

IPhone
In der Kritik. Das IPhone. -Foto: AFP

Berlin "Unsere Tür steht offen", sagte Nokia-Vorstand Anssi Vanjoki. Selbstverständlich könne Apple jederzeit als Kooperationspartner des neuen Nokia-Internet-Portals Ovi aufgenommen werden, erklärte Vanjoki, der als Chefstratege des finnischen Handy-Weltmarktführers gilt. Apples iTunes-Laden, in dem außer Musik auch Filme angeboten werden, wäre eine "Bereicherung für unsere Kunden", so der Nokia-Vorstand.

Befürchtungen, dass Apple mit dem iPhone Nokia deutlich Marktanteile bei hochpreisigen Handys abnehmen könnte, wies Vanjoki zurück. "Wir haben bereits 2003 unseren ersten Handy-Computer mit berührungsempfindlichem Display vorgestellt", sagte er. Es sei "keineswegs so, dass Nokia sich von irgend jemandem etwas vormachen lassen" müsse. "Im Vergleich zu unseren Multimedia-Computer-Handys verfügt das iPhone zudem über nur sehr eingeschränkte Funktionen", sagte der Nokia-Vorstand. Es lasse sich kaum mit Produkten des finnischen Weltmarktführers vergleichen. "Das wäre so, als würden Sie Äpfel mit Orangen vergleichen." (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar