N24 : Aus für "Markus Frick Show"

Nach Vorwürfen über zweifelhafte Aktienempfehlungen von Markus Frick in der Sendung "Make Money - die Markus Frick Show" hat N24 die Sendung aus dem Programm genommen.

Der Nachrichtensender N24 hat nach Vorwürfen über zweifelhafte Aktienempfehlungen des Börsenjournalisten Markus Frick seine Sendung "Make Money - die Markus Frick Show" aus dem Programm genommen. "Wir warten jetzt das Ergebnis der Prüfungen ab", sagte ein N24-Sprecher. Allerdings richteten sich die Vorwürfe weder gegen N24 noch gegen die Sendung, sondern gegen einen E-Mail-Newsletter, den Frick "als freier Unternehmer" vertreibe. Damit bestätigte der Sprecher einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung".

Auch die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien hat die Sendung unter die Lupe genommen. Dabei geht es um Hinweise von Frick in seiner Sendung auf den Newsletter. Untersucht werde, ob es sich dabei um erlaubte Hinweise auf Begleitmaterial zur Sendung oder um unerlaubte Werbung handelt, sagte ein Sprecher. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben